Sie benötigen schnelle Hilfe oder einen professionellen Rechtsbeistand? - Mathias Renner

Ihr Anwalt für Arbeitsrecht und Verkehrsrecht im Raum Döbeln, Dresden, Meißen.

Arbeitsrecht Döbeln Dresden

Arbeitsrecht

In allen das Arbeitsrecht betreffenden Bereichen vertreten wir sowohl Arbeitgeber, als auch Arbeitnehmer. Wir beraten und betreuen branchenunabhängig auf allen Gebieten des Arbeits- und sonstigen Dienstrechts.

zum Arbeitsrecht
Verkehrsrecht Döbeln Dresden

Verkehrsrecht

Ich berate und vertrete Sie kompetent bei der Regulierung von Verkehrsunfällen sowie der Durchsetzung von Ansprüchen auf Schadensersatz und Schmerzensgeld, Bußgeldbescheiden oder drohendem Fahrverbot

zum Verkehrsrecht
Weitere Rechtsgebiete Döbeln Dresden

Weitere Rechtsgebiete

Ein weiteres Rechtsgebiet ist z.B. das Strafrecht. Als Beschuldigter in einem Strafverfahren sollten Sie schnellstmöglich Kontakt mit einem Verteidiger aufnehmen. Wichtig ist, dass Sie von Ihrem Aussageverweigerungsrecht gebrauchen.

zum Strafrecht

Mathias Renner Fachanwalt für Arbeitsrecht und Verkehrsrecht in Dresden und Döbeln

Seit 1997 bin ich mit fachlich qualifizierte Beratung und Vertretung sowohl außergerichtlich, wie auch vor Gericht, für meine Mandanten in Raum Döbeln, Meißen, Dresden und Umgebung tätig. Entgegen dem Trend zu größeren Anwaltsfirmen lege ich als Rechtsanwalt Wert auf eine vertrauensvolle, persönliche Zusammenarbeit und möchte für alle Mandaten und Partner zur Verfügung stehen.

Meine Tätigkeitsschwerpunkte sind dabei, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Fachanwalt für Verkehrsrecht. Sie können mich aber nicht nur bei rechtlichen Fragen zum Arbeitsrecht und Verkehrsrecht vertrauensvoll an mich wenden, auch bei Strafverfahren und im Versicherungsrecht bin ich Ihr Ansprechpartner.

Mathias Renner

Rechtsanwalt Mathias Renner

Mathias Renner Aktuell

Kritik an Personalabteilung ist kein Kündigungsgrund

Ein ehemaliger Straßenbahnfahrer hatte mehrfach vergeblich die Auszahlung von Überstunden angemahnt und beschwerte sich. Auch solche, harsche Kritik an der Personalabteilung des eigenen Unternehmens, ist kein Kündigungsgrund.

Befristung trotz Vorbeschäftigung vor 22 Jahren rechtens?

Im Arbeitsrecht gilt: Wer einen befristeten Arbeitsvertrag ohne Sachgrund abschließt, darf in den letzten Jahren bei dem Arbeitgeber nicht beschäftigt gewesen sein.

Akute Alkoholerkrankung- Kündigung möglich?

Angestellten aufgrund von Suchterkrankungen zu kündigen, ist berechtigterweise nicht ganz einfach. Wann und wie in akuten Fällen eine vertragliche Trennung dennoch möglich ist, zeigt die folgende Fallkonstellation.

Unverbindliche Rechtsberatung anfragen

Bitte füllen Sie das folgende Formular vollständig aus. Wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.

Was unsere Kunden dazu sagen

Sehr geehrter Herr Fachanwalt Renner und Mitarbeiter

Ich bedanke mich recht herzlich bei Ihnen und Ihrer Mitarbeiterin für die hervorragende Arbeit und Vertretung in meinem Rechtsstreit. Vielen Dank für Ihre Bemühungen und gute Zusammenarbeit.
Ein positives Feedback meinerseits, gegenüber Anderen, ist Ihnen gewiss.

Mit freundlichen Grüßen 

Herr Andert

Fachanwalt für Arbeitsrecht in Dresden, Döbeln, Meißen

Arbeitsrecht – relevant für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Die Kanzlei Mathias Renner vertritt Arbeitnehmer und Arbeitgeber, was durchaus vereinbar ist. Der kompetente Rechtsanwalt verfügt über umfassende Erfahrungen und verhilft beiden Parteien neutral zu ihrem Recht. In Döbeln, Meißen und Dresden erhalten Sie fachkundige Beratungen und Rechtshilfe im Bereich Arbeitsrecht. Der Verlust des Arbeitsplatzes ist für jeden Arbeitnehmer katastrophal. Machen Sie nicht den Fehler, alles allein durchziehen zu wollen. Kontaktieren Sie umgehend den fachkundigen Rechtsanwalt.

Zeit ist wichtig, Fristen müssen eingehalten werden
Die Kündigungsschutzklage muss innerhalb von drei Wochen nach Erhalt des Kündigungsschreibens erhoben werden. Verzweifeln Sie nicht zu Hause, sondern sorgen Sie dafür, dass sich der fachkundige Rechtsanwalt dieser Sache annimmt. Kommt es nach Einreichung der Kündigungsschutzklage zu einer Güteverhandlung, besteht die Möglichkeit der Einigung. Das Ergebnis ist nicht vorauszusagen, entweder wird die Kündigung rückgängig gemacht oder Sie erhalten eine Abfindung. Die Abfindung ist kein gesetzlicher Anspruch, es sei denn, die Kündigung ist betriebsbedingt. Die Höhe der Abfindung wird nicht pauschal festgelegt. An dieser Stelle ist ebenso auf die Kompetenz des Rechtsanwalts hinzuweisen. Ist Ihre Entlassung betriebsbedingt, steht auch hier der Arbeitgeber in der Pflicht, zu beweisen, dass keine freien Stellen vorhanden sind und der allgemeine Personalabbau keine Alternativen zulässt.

Was bedeutet eine Abmahnung?
Die Abmahnung ist als Warnung aufzufassen; mit der Entlassung wird gedroht. Die Klage bei unberechtigter Abmahnung auf Rücknahme aus der Personalakte ist in vielen Fällen sinnvoll. Entsprechende Beweise müssen allerdings vorgelegt werden.

Der restliche Urlaub wird verrechnet
Grundsätzlich gilt die Regelung der Urlaubsabgeltung. Das Urlaubsgeld hingegen kann der Arbeitgeber zurückfordern, abhängig ab wann die Entlassung rechtsgültig ist. Juristischer Rat ist auch hier einzuholen. Grundlage der Urlaubsabgeltung ist das laufende Kalenderjahr und die tatsächlich geleistete Arbeitszeit. Wer im September die Firma verlässt, wird auch nur für 9 Monate den Urlaubsanspruch geltend machen können.

Nutzen Sie die professionelle anwaltliche Beratung in Döbeln, Meißen, Dresden und Umgebung, damit Sie zu Ihrem Recht kommen.