Sie benötigen schnelle Hilfe oder einen professionellen Rechtsbeistand? - Mathias Renner

Ihr Anwalt für Arbeitsrecht und Verkehrsrecht im Raum Döbeln, Dresden, Meißen.

Arbeitsrecht Döbeln Dresden

Arbeitsrecht

In allen das Arbeitsrecht betreffenden Bereichen vertreten wir sowohl Arbeitgeber, als auch Arbeitnehmer. Wir beraten und betreuen branchenunabhängig auf allen Gebieten des Arbeits- und sonstigen Dienstrechts.

zum Arbeitsrecht
Verkehrsrecht Döbeln Dresden

Verkehrsrecht

Ich berate und vertrete Sie kompetent bei der Regulierung von Verkehrsunfällen sowie der Durchsetzung von Ansprüchen auf Schadensersatz und Schmerzensgeld, Bußgeldbescheiden oder drohendem Fahrverbot

zum Verkehrsrecht
Weitere Rechtsgebiete Döbeln Dresden

Weitere Rechtsgebiete

Ein weiteres Rechtsgebiet ist z.B. das Strafrecht. Als Beschuldigter in einem Strafverfahren sollten Sie schnellstmöglich Kontakt mit einem Verteidiger aufnehmen. Wichtig ist, dass Sie von Ihrem Aussageverweigerungsrecht gebrauchen.

zum Strafrecht

Mathias Renner Fachanwalt für Arbeitsrecht und Verkehrsrecht in Dresden und Döbeln

Seit 1997 bin ich mit fachlich qualifizierte Beratung und Vertretung sowohl außergerichtlich, wie auch vor Gericht, für meine Mandanten in Raum Döbeln, Meißen, Dresden und Umgebung tätig. Entgegen dem Trend zu größeren Anwaltsfirmen lege ich als Rechtsanwalt Wert auf eine vertrauensvolle, persönliche Zusammenarbeit und möchte für alle Mandaten und Partner zur Verfügung stehen.

Meine Tätigkeitsschwerpunkte sind dabei, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Fachanwalt für Verkehrsrecht. Sie können mich aber nicht nur bei rechtlichen Fragen zum Arbeitsrecht und Verkehrsrecht vertrauensvoll an mich wenden, auch bei Strafverfahren und im Versicherungsrecht bin ich Ihr Ansprechpartner.

Mathias Renner

Rechtsanwalt Mathias Renner

Mathias Renner Aktuell

Keine halben Urlaubstage

Ein Arbeitnehmer beantragte einen halben Urlaubstag und berief sich dabei auf eine betriebliche Übung aus der Vergangenheit. Vor Gericht erlitt der Arbeitnehmer allerdings Schiffbruch.

Betriebsrat darf soziale Medien nutzen

Der Betriebsrat nutzte Twitter und veröffentlichte dort Folgendes: "Einigungsstelle #Urlaub abgeschlossen, #Urlaubsplan genehmigt. #Newsletter kommt zeitnah in die Bereiche!" ...

Blockadehaltung des Betriebsrats wird bestraft

Dass auch ein Betriebsrat keine Narrenfreiheit, sondern auch Pflichten hat und ordnungsgemäß mitarbeiten muss, zeigt das folgende Urteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG).

Unverbindliche Rechtsberatung anfragen

Bitte füllen Sie das folgende Formular vollständig aus. Wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.